Tarte Tartin Apfelkuchen

Tarte Tartin Apfelkuchen


Zutaten (für 6-8 Portionen)


1 Packung fertiger Blätterteig
6 - 8 Äpfel (je nach Größe)
200 g feiner Zucker
80 g Butter

Zubereitung


Die Äpfel schälen, entkernen und in 6 - 8 Spalten schneiden. Unterdessen bereits die Tarte Tatin-Form auf die Herdplatte stellen und 5 Minuten bei kleiner, dann bei mittlerer Hitze ganz langsam heiß werden lassen.

170 g Zucker hinein geben und warten, bis der Zucker schmilzt und dann zu einem schönen braunen Karamell wird. Dabei ab und zu umrühren.

Sobald das Karamell dunkel genug ist, 50 g Butter in kleinen Stückchen zugeben (die Karamellisierung stoppen). Ein paar Minuten kochen und „brutzeln“ lassen, damit es gleichmäßig wird. Die Form von der Flamme nehmen, die Apfelspalten dicht darin einschichten: zuerst eine Lage mit der runden Seite nach unten, dann eine Lage umgekehrt in die Zwischenräume. (Die restlichen 30 g Zucker und 30 g Butterstückchen darüber verteilen - kann man auch weglassen!)

Den Blätterteig dünn ausrollen und über die Äpfel legen, die Ränder an den Seiten in die Form stecken. In den auf 180°C. vorgeheizten Ofen schieben und ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Eine passende Kuchenplatte auf die Tarte-Form legen. Mit Topflappen vorsichtig die noch heiße Tarte auf die Platte stürzen. Lauwarm servieren. Backzeit: 40 Minuten, 180°C.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten